Info & Beratung

El Paso


Wenn man von Santa Cruz kommend den Tunnel durchquert und auf der anderen Seite El Paso erreicht, weiß man, warum La Palma von manchen die »Schweiz der Kanaren« genannt wird. Ein Stück weiter zum Meer hinunter wird es dann richtig mediterran.


Wolkenfall über der Cumbre Nueva.

El Paso ist der flächenmäßig größte Verwaltungsbezirk La Palmas. Zur Gemeinde gehören der Nationalpark Caldera de Taburiente und ein gutes Stück der Ruta de los Volcanes (Cumbre Vieja). Dazwischen liegt der Ort El Paso, unterhalb der Cumbre Nueva, die häufig Schauplatz der grandiosen Wolkenfälle ist.

Der Name El Paso (»der Durchgang«) ist Programm. In der Inselmitte gelegen kommt man in Ost-West-Richtung nicht daran vorbei. So ist der Ort auch eines der Zentren für Handel und Gewerbe auf der Insel. Unterhalb von El Paso gibt es in der mediterran, beschaulichen Landschaft bereits eine Reihe von Apartmentanlagen, Villen und Ferienhäusern, ohne daß der Charakter eines ruhigen Wohngebietes verloren gegangen wäre.

Von 400 bis über 2000 Meter über dem Meer reichen die Höhenlagen der Gemeinde. Weit verbreitet sind Mandelbäume, die das Land im Januar/Februar in ein Blütenmeer verwandeln. Zwischen Bananenanbau in den tieferen Lagen und Kastanien in den Bergen gibt es Tabak, Orangen, Mandeln, Wein und Viehweiden.

Ein Relikt beinahe mittelalterlicher Zeiten ist die Seidenspinnerei und Weberei, die natürliche Färbung und die kunsthandwerkliche Verarbeitung der Seide zu Tüchern, Kaseln, Stolen in kleinen Manufakturen.

Die Schutzpatronin der Region ist Nuestra Señora de El Pino, die »Heilige Jungfrau der Kiefer«, eine Marienstatue, der zu Ehren nahe einer riesigen kanarischen Kiefer eine Kapelle errichtet wurde. Im August/September wird ihr zu Ehren ein großes Fest gefeiert.


Blick von der Cumbrecita in die Caldera de Taburiente.

Gastronomie
  • Tasca Barbanera, Av. Jose Antonio, El Paso
    Von Sta. Cruz kommend in El Paso an der Ampel rechts, landet man in der "Hauptstraße" von El Paso. Nach ca. 300 m auf der rechten Seite kommt unerwartet die Tasca Barbanera. Sehr leckeres Essen. Kanarische Küche einmal anders.
  • Bodegón Tamanca, Carretera General Tamanca s/n, Tel. 922 494155
    An der Hauptstraße nach Fuencaliente gelegen ist Tamanca schon etwas Besonderes. Das beliebte Ausflugslokal befindet sich in einer Höhle. Es ist keine natürliche Höhle; die Schächte sind seinerzeit für die dazugehörige Weinkellerei ausgehoben worden. Groß und lang ist der in den Berg getriebene Speisesaal, wo preiswerte Hausmannskost serviert wird. An Wochenenden und Feiertagen kann es laut und voll werden. Montag Ruhetag.
  • Restaurante La Cascada, Carretera General 34, Tel. 922 485727
    Authentische Küche und Grill bekommt man in dem rustikalen Restaurant, das auch mal für den Mittagstisch gut ist. Es liegt oberhalb von El Paso an der Hauptstraße Richtung Sta. Cruz. Donnerstag geschlossen.
  • Tasca Catalina, Calle Miramar N° 27, unterhalb von El Paso
    Ein nettes Lokal mit deutschen Betreibern in einem restaurierten Haus. Es gibt Kleinigkeiten zum Essen und eine schöne Terrasse mit Blick aufs Meer.
Aktivitäten
  • Vogelpark - El Jardin de las Aves, c/ Panadero, 16. Tel. 609 243676
    Eine nette Abwechslung, gerade für Familien mit Kindern, ist der kleine Vogelpark unterhalb von El Paso (von der Hauptstrasse ausgeschildert). In dem hübsch angelegten tropischen Garten finden sich vom Goldfasan bis zum Vogelstrauss eine Reihe interessanter Arten. Entspannen kann man sich auf der Terrasse im Café. Sonntags geschlossen.

Fotos: el Sur

Seitenanfang

Andalusien | La Palma | Teneriffa
Anfrage & Kontakt | Buchung & Reservierung | Flüge | Mietwagen | Versicherung | Nützlich
Wir über uns | Impressum | Datenschutz | AGB