Info & Beratung
Skip Navigation LinksStartseite Teneriffa Reiseinfos Teide-Nationalpark 
 

Las Cañadas del Teide

Der Teide-Nationalpark

 

Der natürliche Höhepunkt Teneriffas im wahrsten Sinne des Wortes ist der Nationalpark Las Cañadas del Teide. Das fast 19.000 Hektar große Gebiet liegt auf durchschnittlich 2000 Metern Höhe. Aus seiner Mitte erhebt sich Spaniens höchster Berg, der Teide mit 3718 m. Es ist ein Naturschauspiel, das seinesgleichen sucht. Überraschende, abwechslungsreiche Formen und Farben, die durch vulkanische Aktivität und Erosion entstanden sind. Einzigartig auch die Flora und Fauna des Parkes. Die Pflanzenwelt zählt über 50 Arten, die auf den Kanaren endemisch sind. Zusammen mit der Corona Forestal, der "Waldkrone" steht das gesamte Zentrum der Insel unter Naturschutz.

 

Besucherzentren
  • Centro de Visitantes El Portillo, am nördlichen Zugang des Parks (täglich 9-16 Uhr)
    Informationen über Geologie, Vulkanismus und Entstehung der Landschaft, Flora & Fauna und Klimazonen.
  • Centro de Visitantes Cañada Blanca, im südlichen Teil gegenüber den Roques de García (täglich 9-16 Uhr)
    Beschäftigt sich mit den Wechselwirkungen Mensch - Natur in den Cañadas. Ein Teil der Ausstellung ist der Kultur der Ureinwohner Teneriffas gewidmet.

    Von den Besucherzentren aus werden auch geführte Wanderungen angeboten.

 

Seilbahn und Besteigung des Gipfels
  • Teleférico del Teide (täglich 9-16 Uhr)
    Die Seilbahn fährt für jedermann bis zur oberen Station auf 3555 m Höhe.
  • Für die Besteigung des Teide-Gipfels ist unbedingt eine Genehmigung des Nationalparkbüros in Santa Cruz nötig.

    Alle nötigen Informationen hier: www.telefericoteide.com
    Unter "Información en Tiempo Real / Informationen in der Realzeit" kann man nachschauen, ob die Seilbahn in Betrieb ist - je nach Wetterlage.

 

Fotos: el Sur

Seitenanfang

Andalusien | La Palma | Teneriffa
Anfrage & Kontakt | Buchung & Reservierung | Flüge | Mietwagen | Versicherung | Nützlich
Wir über uns | Impressum | Datenschutz | AGB